Naturgebloggt

Naturschutz – weil's wichtig ist

Monat

September 2017

Den (Natur)Garten winterfest machen

Die warmen Tage werden weniger und die Gartensaison neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Vorbei scheinen die lauen Abende an denen man im heimischen Garten sitzt und den Tag entspannt ausklingen lässt. Die Gartenfreunde unter den Lesern werden… Weiterlesen →

Überraschung im Spätsommer

Den ganzen Sommer über bin ich in den verschiedensten Naturräumen unterwegs und arbeite in und mit der heimischen Flora. Aus dieser Position heraus bekomme ich den Jahresverlauf praktisch aus erster Hand mit und erlebe ihn in all seinen Facetten. Unweigerlich… Weiterlesen →

Wo steckt überall Palmöl drin? Testet euer Wissen

Palmöl. Kaum ein anderes Wort erhitzt dermaßen die Gemüter im modernen Naturschutz. Zu finden ist es in nahezu allen Kosmetikstoffen und Lebensmitteln. Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, fallen jährlich unzählige Hektar an Tropenwald der Säge zum Opfer. Auf den… Weiterlesen →

Wanderung zum Tag des Geotops

Es gibt für alles einen Tag. Ob es nun der Tag der Völkerfreundschaft ist oder der Tag der Artenvielfalt, an Gedenktagen mangelt es heutzutage nicht. Am gestrigen Sonntag wurden den Geotopen gedacht und bundesweit konnten bspw. Steinbrüche, Felsen oder Höhlen… Weiterlesen →

Rosengallwesepen und ihre Behausung

Schaut man sich die Tage Rosensträucher an, erblickt man hin und wieder sonderbar geformte Gebilde an den Zweigen der Pflanze. Auf den ersten Blick sehen diese wie ein Klumpen Moos aus und verwirren den Betrachter einen Moment lang. Alle Versuche… Weiterlesen →

Reisetagebuch Schweden #3 Naturum Gotland

Man kann nur schützen was man kennt. Diese recht simple Satz enthält die gesamte Weisheit des modernen Naturschutzes und ist in einer Zeit, in der Erhaltungselektronik einen höheren Stellenwert hat als Flora und Fauna wichtiger denn je. Umso erfreulicher finde… Weiterlesen →

[Buchtipp] Tunguska oder das Ende der Natur

Die letzten Tage waren, zumindest bei uns im Salzlandkreis, nicht gerade sonnig. Dafür aber waren sie bestens geeignet, um im Ohrensessel ein paar Seiten zu lesen. Diesem Hobby von mir fröhnte ich die letzten beiden Tage wieder sehr ausgiebig und… Weiterlesen →

Naturschutz als Beruf

Auf meinen Vorträgen zeigen sich die Zuhörer oftmals erstaunt, wenn ich sage, dass ich Berufsnaturschützer mit wissenschaftlichem Hintergrund bin. In vielen Köpfen besteht der Naturschutz aus „an Bäume ketten“, „an Schienen schweißen“ oder „Schlauchboot fahren“. Dabei hat mein Berufsfeld damit… Weiterlesen →

[Buchtipp] Das Ende der Natur – die Landwirtschaft und das stille Sterben vor unserer Haustür

Wirklich gute Bücher über den Naturschutz in seiner modernen Form sind selten. Werke über das Schwinden der Artenvielfalt in unserer Landschaft kann man an einer Hand abzählen. Damit keine Missverständnisse aufkommen: ich spreche hier nicht von irgendwelchen schöngeistigen Artikeln in… Weiterlesen →

Das Ende des Sommers

Mein Berufsleben vergleiche ich ab und an scherzhaft mit dem eines klassischen Saisonarbeiters. Wenn im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen zaghaft Pflänzchen aus der Erde locken, geht’s wieder los. Dann wird botanisiert, kartiert und entdeckt. Für Interessenten werden Naturführungen zu diversen… Weiterlesen →

© 2018 Naturgebloggt — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑