BerlinVom 7.-8. Juni lädt die Deutsche Bundesstiftung Umwelt in das Schloss Bellevue zur „Woche der Umwelt“. Grund dafür ist eine 4.000 Quadratmeter große Ausstellung auf der sich knapp 200 handverlesene Projekte zu den Themen Klimaschutz und Energie, Ressourcenschonung, Boden und Biodiversität, Mobilität und Verkehr sowie Bauen und Wohnen dem interessierten Besucher zeigen.

An den Ständen der Aussteller sind an beiden Veranstaltungstagen vielfältige und anschauliche Projektpräsentationen zu sehen. Damit bietet sich dem Fachpublikum die Möglichkeit, Einblicke in neue, umweltfreundliche Technologien, Produkte, Dienstleistungen und Konzepte, die für eine verantwortungsvolle Gestaltung unserer Zukunft zu erhalten.

Ich selber bin am Mittwoch (08.06.2016) vor Ort. Premiere in diesem Jahr ist der Besuchernachmittag, bei dem keine Anmeldung notwendig ist. Es kann also jeder der Lust und Laune hat, einfach mal einen Blick riskieren. All denjenigen, die keine Gelegenheit für einen Besuch haben, lege ich den Snapchat-Kanal „Naturgesnapt“ ans Herz. Auf diesem Wege möchte ich euch mit nach Berlin nehmen und euch so etwas daran teilhaben lassen.

Alle Infos zur Veranstaltung gibt es hier.