Naturgebloggt

Naturschutz – weil's wichtig ist

Die Frage des Monats: Dezember 2015

Im letzten Monat führte ich hier im Blog die Frage des Monats ein. Da es sich hier um einen eher kleinen Blog handelt, war ich von der Anzahl an Teilnehmern durchaus überrascht. Insgesamt haben 136 Leute abgestimmt. Leider haben von den Usern lediglich 12 (!) das Tool zur Umfrage benutzt. Der Rest meldete sich per Email. Entweder habt ihr das Tool nicht gefunden oder es waren andere Gründe. Wie dem auch sei. Ich halte an der monatlichen Umfrage fest, bin aber auf einen anderen Dienst gewechselt. In der Hoffnung, dass ihr diesen besser annehmt.

Diesen Monat dreht sich die Frage, ganz klar, um Weihnachten. Für die einen ist es ein reines Konsumfest, für die anderen, gerade wenn der Nachwuchs noch jung an Jahren ist, eine schöne Möglichkeit sich an einem Ort zu vereinen und sich mal wiederzusehen. Bei mir ist das nicht anders. Das Leben hat meine Familie über etliche Kilometer und mehrere Ländergrenzen verstreut, daher ist es immer wieder ein besonderer Anlass sich zu Weihnachten in der Stadt mit den drei „O“ zu treffen.

Einen besonderen Stellenwert nehmen dabei die Geschenke an die Liebsten ein. klar, man braucht keinen festgelegten Tag um anderen eine Freude zu machen aber mittlerweile „gehört“ es sich ja so.

Wie sieht es aber in Sachen Nachhaltigkeit bei euch aus? Schaut ihr auf Herkunft und Produktionsbedingungen oder ist euch das egal wie die sprichwörtliche Wasserstandsmeldung? Bastelt ihr selber oder lasst ihr eure Geschenke gleich direkt an der Theke im Geschäft einpacken?

Vorheriger Beitrag

COP 21 gestartet

Nächster Beitrag

Klimawandel – was hält uns da eigentlich in Atem?

  1. Lore.Leih

    Bei uns gibt es schon seit 20 Jahren die Übereinkunft nichts zu schenken (mit Ausnahme bei Kindern). Und andere Geschenke sind entweder mindestens nützlich und im günstigen Fall auch noch nachhaltig. Und eine weitere Wahl bei Geschenken fällt auf „geschenkte Zeit“, also etwas zusammen zu unternehmen. Einfach eine gute Zeit miteinander zu verbringen.

    • thomasengst

      Vielen Dank für deinen Kommentar. Geschenke werden heute nur zu gern missverstanden. Viel zu oft steht der materielle Wert im Vordergrund, dabei sind es die kleinen Sachen welche Freude machen. Das ihr Zeit verschenkt, finde ich ausgesprochen klasse.

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén