Weihnachten steht vor der Tür und damit auch die schwierige Suche nach passenden Geschenken. Dabei ist die Jagd nach kleinen Aufmerksamkeiten heutzutage so bequem wie nie zuvor. Vieles lässt sich vom heimsichen Sessel aus erledigen ohne vor die Türe gehen zu müssen. Ich für meinen Teil habe bereits alle Präsente zusammen und lehne mich nun ganz entspannt zurück und schaue zu.

Zu den beliebtestens Geschenken aus meiner Sicht gehören Bücher. Sie fesseln mich um ein Vielfaches stärker als Film und Fernsehen es je könnten. Bücher verschenken ist ebenfalls zu einer ganz einfachen Sache verkommen. Mal eben auf Amazon gucken, sich etwas vorschlagen lassen und fertig. Nach dem Bezahlvorgang kommt das Paket direkt zur Haustür. Schöne heile Welt? Mitnichten. Bequemlichkeit hin oder her. Der Ruf von Amazon und anderen Ketten wie bspw. Thalia ist nicht gerade goldig. Deshalb stelle ich mir immer wieder die Frage: Muss es wirklich Amazon sein?

Da ich sehr gerne und sehr oft Bücher verschenke und seit längerer Zeit nicht mehr via Amazon bestelle, habe ich mich nach Alternativen umgesehen. Die sind mindestens genauso einfach und bequem in der Handhabe wie das große A und haben noch einen Mehrwert. Sie unterstützen gemeinnützige Aktionen und den lokalen Buchhändler vor Ort.

 

Ecobookstore

Die grüne Alternative zu Amazon: Ecobookstore (ein Klick auf’s Bild bringt euch zum Shop).

Insgesamt kann man fast sechs Millionen Artikel in der Online-Buchhandlung Ecobookstore bestellen. Neben Büchern werden unter anderem auch eBooks, Musik, Filme und Spiele angeboten, auch kann man hier über den Tolino E-Book-Reader einkaufen.

Die Bücher und Hörbücher von Ecobookstore sind in Deutschland grundsätzlich versandkostenfrei, in der Schweiz und Österreich erst ab 20 Euro Bestellwert. Den Käufern stehen dafür alle gängigen Zahlungsmethoden zur Verfügung. Auch wer auf der Suche nach kostenlosem Lesestoff ist, wird bei Ecobookstore findig. Über 7.000 kostenlose eBooks und Leseproben kann man hier herunterladen.

Mit seinem Gewinn unterstützt Ecobookstore den Verein „Rettet den Regenwald“ mit monatlichen Spenden. Über 10.000 Euro hat der Verein bereits von der Buchhandlung erhalten. Das Unternehmen versucht außerdem CO2-Emissionen zu reduzieren und hat eine Photovoltaikanlage.

 

Geniallokal

https://i2.wp.com/daten.allerleibuch.de/gelo.jpg?resize=640%2C328

Die lokale Alternative zu Amazon: Geniallokal stärkt den Einzelhandel (ein KLick auf’s Bild bringt euch zum Shop).

Hinter genialokal.de stehen deutschlandweit mehrere hundert unabhängige Buchhändlerinnen und Buchhändler. Durch die Anzeigemöglichkeit vorrätiger Titel sehen Kunden mit einem Klick, in welcher Buchhandlung Ihr gesuchtes Buch genau jetzt zum Abholen bereitsteht. Kunden lassen sich ihr Buch sofort zurücklegen und holen es anschließend ab. Ist das gesuchte Buch einmal nicht in der Nähe vorrätig, bestellen sie es einfach für den nächsten Tag in eine Buchhandlung oder natürlich direkt nach Hause.

genialokal.de ist ein Gemeinschaftsprojekt der eBuch eG, der Genossenschaft unabhängiger Buchhandlungen, der eBuch Service GmbH & Co. KG und der Libri GmbH.