Naturgebloggt

Naturschutz – weil's wichtig ist

Nach der Feier bleibt der Dreck

Ich wünsche euch allen zu erst ein frohes und gesundes Neujahr. Möge 2014 so werden wie ihr es euch vorgestellt habt.
Nun aber zum eigentlichen Thema. Es ist jedes Jahr dasselbe, es wird Silvester gefeiert und mehrere tausend Euro gehen buchstäblich im Feuer auf. Was am Himmel eine wahre Farbenpracht ist, sieht am Folgetag am Boden weniger schön aus. Ich habe mich mal mit der Kamera aufgemacht und die Überbleibsel dokumentiert.

©Thomas Engst 2014

©Thomas Engst 2014

©Thomas Engst

Nun ist mein Bernburg eine kleine Stadt mit knapp 30 Tausend Einwohnern, daher hält sich der Dreck in Grenzen, aber ich frage mich immer, ist es denn wirklich so schwer seinen Müll wieder zu entsorgen? Klar, es gibt die Stadtreinigung, ein Danke an die Männer die am Feiertag für Sauberkeit sorgen, aber mal ehrlich: Müll entsorgen sollte doch wohl machbar sein oder?

In diesem Sinne…

Vorheriger Beitrag

Erfolgreicher Start des Waldklimafonds

Nächster Beitrag

Umdenken im Naturschutz

  1. Eine Sache, welche mich jedes Jahr wieder neu ärgert und neben den vorangegangenen giftigen Emissionen und Lärm, Kosten für uns alle erzeugt. Bei uns in Berlin, ist die Menge an entstandenem Müll, beim „normalen“ Stadtreinigen nicht zu bewältigen. Zudem ist der Böllerrestmüll giftig. Das liegt dann alles tagelang auf Spielplätzen herum. Inzwischen ja ein ganzjähriges Problem und selten geahndet. http://kiez-dendrarium.blogspot.de/2013/01/das-neue-jahr-beginnt-mit-mull.html

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén