Naturgebloggt

Naturschutz – weil's wichtig ist

Natura 2000 in Sachsen-Anhalt

Im Naturschutz gibt es diverse Regelwerke aber nur eines hat uns eisern im Griff. Die Rede ist von der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie aus Brüssel. In diesem Papier werden sehr wichtige Grunlagen für den modernen Naturschutz getroffen und festgehalten. Unter anderem findet man wertvolle Lebensraumtypen (Berg- und Flachlandmähwiesen, Trockene europäische Heiden etc.) aber auch streng geschützte Arten sind darin enthalten. Jedes europäische Mitgliedsland war nun seit den 1990er Jahren an der Reihe, entsprechende Gebiete für diese FFH-RL auszuweisen. Ziel dabei ist es, ein zusammenhängendes Netz aus Schutzgebieten zu erschaffen. Grundeinheiten sind dabei die erwähnten FFH- und Vogelschutzgebiete. Nun ist es aber so, dass die Länder in der Ausweisung unterschiedlich schnell sind. Prinzipiell kann man sagen langsam, langsamer, Sachsen-Anhalt. Nicht nur wirtschaftlich, sondern auch naturschutztechnisch ist das Land der Frühaufsteher ausgesprochen schlampig zaghaft (die fehlende ELER-Richtlinie spare ich mir an dieser Stelle) und hängt der geplanten Ausweisungen um Jahre hinterher. Man hat zwar in den letzten zwei Jahren etwas an Fahrt aufgeholt aber es ist noch ein weiter Weg bis zum Ziel. However. Passend zum Thema wurde nun die Website Natura 2000 erstellt und der Öffentlichkeit vorgestellt. Ein Ergebnis, das sich durchaus sehen lassen kann.

Quelle: Natura2000/Sachsen-Anhalt

Quelle: Natura2000/Sachsen-Anhalt

Die Seite bietet neben diversen Inforamtionen zum Wieso und Weshalb noch eine ganze Menge andere Einblicke in die Thematik, bspw. Rad- oder Wandertouren. Neulinge finden da eine super Einstiegshilfe in die Sache. Das eigentliche Herzstück der Seite ist aber die interaktive Karte mit allen (bisherigen) FFH-und Vogelschutzgebieten. Das ist mal eine feine Sache. Haben zwar andere Bundesländer auch, teilweise schon eher aber die Aufbereitung ist wirklich gelungen. Randnotiz: Smartphonenutzer die mit Android und iOS unterwegs sind, können sich seit gestern die passende App herunterladen.

Quelle: Natura2000/Sachsen-Anhalt

Quelle: Natura2000/Sachsen-Anhalt

Trotz allen Gemeckers ist die Neugestaltung der Seite ein willkommener Schritt und eine begrüßenswerte Entwicklung. Wie es sich heutzutage gehört, wurde auch an die Bildung gedacht (auch hier verkneife ich mir einen Seitenhieb) und es werden auch diverse Möglichkeiten zum spielenden Lernen an die Hand gegeben. Klickt euch mal durch, es ist sicherlich nicht nur für Sachsen-Anhalter interessant.

Vorheriger Beitrag

Klimagase in 2014 deutlich gesunken

Nächster Beitrag

Wildkatze erobert Nordsachsen zurück

  1. Natascha Pawlik

    Lieber Thomas Engst,

    die Natura 2000-Website wurde nicht „in ein neues Gewand gehüllt“, sie wurde komplett neu erstellt. Eine solche Plattform gab es vorher für Sachsen-Anhalt noch nicht.
    Ich würde mich freuen, wenn du das in deinem Eintrag ändert könntest, denn wir haben vor, deinen Blog auf unserer offiziellen Facebook-Seite zu teilen.

    Viele Grüße aus dem Landesverwaltungsamt in Halle

    • thomasengst

      Vielen Dank für den Hinweis. Schön solche prominenten Leser zu haben. Text wurde entsprechend angepasst und ergänzt.

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén