Heute ist es also soweit. Seit einem Jahr blogge ich nun schon über Natur und Naturschutz sowie über alles was mir gerade einfällt. Wie bei allen Sachen die Spaß machen, ist auch hier die Zeit wie im Flug vergangen. Rückblickend kann ich aber sagen, dass es ein klasse erstes Jahr war. Durch den Blog haben sich mir viele neue Kontakte mit vielen interessanten Diskussionen ergeben.

Am Anfang war „Naturgeblogt“ ein kleines Projekt im Rahmen meines Studiums. Durch eine Unterhaltung mit einem Professor, welchen ich sehr schätze, kamen wir irgendwann auf die Frage, ob Naturschutz „massenkompatibel“ sei und ob sich in den Weiten des Internet eine Art „Zielgruppe“ befindet. Wenn man sich die erfolgreichsten Blogs unserer Tage ansieht, dann sind sie zu einem großen Teil Tech-, oder Lifestyle-Blogs.

Angetrieben von dem Wunsch, dem Naturschutz den Wert in der Gesellschaft einzuräumen, den er tatsächlich verdient, ging dann dieser Blog hier an den Start. Obwohl er sich mittlerweile zu einer festen Größe in der Naturschutzszene etabliert hat, blogge ich weiterhin ohne einen Blick auf die Klickzahlen zu werfen. Viel wichtiger als die Kicks sind mir die Interaktionen mit euch da draußen. Fast jeden Tag erreichen mich PMs mit Fragen, Infos und vielem mehr. Dafür lohnt es sich vielmehr zu schreiben als auf den Traffic zu achten.

Wie ihr sicherlich ahnt, bin ich mit der Entwicklung des Blogs sehr zufrieden und denke so schnell nicht ans Aufhören. Ihr müsst also noch für ein weiteres Jahr (mindestens) meine Beiträge ertragen.

In diesem Sinne…