Wie heute bekannt wurde, hat das bisherige Umweltministerium einen neuen Namen bekommen.

Bisher war der Titel dieses Amtes: Bundesamt für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Das hat der Lobby anscheinen nicht gefallen und so kommt es zu seinem neuen Namen:

Bundesamt für Umwelt, Naturschutz, Bau (!) und Reaktorsicherheit. Somit soll allem Anschein nach der Bau von Autobahnen schneller und einfacher gemacht werden. Eine Schande das wir keinen richtigen Umweltminister haben. Nur so einen Blob. Jetzt bekommt für mich die Rede von Herrn Ramsauer in Magdeburg einen neuen Sinn. Er hat ja bei einer Demo für die A14, Vereine wie BUND und NABU als „Zukunftsverweigerer“ betitelt.

Desweiteren muss das Umweltministerium die Verantwortlichkeit für die Energiewende an das Wirtschaftsministerium abgeben. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.  Wenigstens ist Peter Altmaier weg vom Naturschutz, obwohl so groß vermissen werde ich ihn nicht. Ich erhoffe mir von Frau Hendricks, welche das Umweltministerium ab jetzt leitet, etwas mehr Kompromissbereitschaft und Farbe als von Peter Altmaier. Ich mache mich aber dennoch auf eine herbe Enttäuschung gefasst.

Mal sehen was die Zukunft bringt.

In diesem Sinne…