Naturgebloggt

Naturschutz – weil's wichtig ist

Jahr

2019

[Feldbotanik] Linaria vulgaris – Echtes Leinkraut

Der Natur sei Dank haben erstreckt sich die Blühphase einiger Pflanzen bis in den Hoch- und Spätsommer hinein. Nicht auszudenken, wenn alle Pflanzen ihr Pulver bereits verschossen hätten und bspw. Bestäuber nun das Nachsehen hätten. Eine dieser „Spätzünder“ zeigt sich… Weiterlesen →

IPCC Report zum Klimawandel

Zum Thema Klimawandel muss ich an dieser Stelle nicht mehr viel sagen. Fakt ist, wer ihn leugnet, hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt und verschließt die Augen vor dem Offensichtlichen. Fakt ist aber auch, dass der Klimawandel nicht erst… Weiterlesen →

[Feldbotanik] Echium vulgare – der Gewöhnliche Natternkopf

Die heute vorgestellte Art ist eine der wenigen, die noch in trockenen Zeiten wie den aktuellen ihre Blüten in die Landschaft reckt. Der starken Pfahlwurzel sei Dank. Der Gewöhnliche Natternkopf (Echium vulgare) ist in diesen Tagen sehr häufig zu sehen… Weiterlesen →

[Bitte wer?] Hans Carl von Carlowitz (1645 -1714)

Zweiter Vertreter der Rubrik „Bitte wer?“ ist nicht ganz zufällig ein Sohn meiner Heimatstadt Chemnitz. Gerade in Zeiten wie unseren fällt sein Name immer wieder und mahnt die anhaltende Zügellosigkeit der Menschen hinsichtlich der natürlichen Ressourcen an. Der Ruhm des… Weiterlesen →

[Feldbotanik] Lotus maritimus – die Spargelerbse

Zugegeben, bei dieser Pflanze handelt es sich um eine, welche in diesen Tagen längst verblüht ist. Ich hatte den Beitrag bereits vor mehreren Wochen (zur Blütezeit) angefangen und dann irgendwie aus den Augen verloren. Sei es drum, ich möchte ihn… Weiterlesen →

[Feldbotanik] Lavatera thuringiaca – die Thüringer Strauchpappel

Auch wenn sich die anhaltende Trockenheit nachteilig auf das aktuelle Vegetationsjahr auswirkt, haben noch nicht alle Pflanzen die Hoffnung aufgegeben und das Blühen eingestellt. Ein paar Pflanzenarten, welche hart im Nehmen sind, trotzen der Dürre und bereichern die Landschaft mit… Weiterlesen →

[Feldbotanik] Mentha arvensis – die Acker-Minze

Das botanische Jahr geht wirklich auf sein Ende zu. Es wird dieser Tage immer schwieriger, noch ein paar blühende Pflanzen zu finden, die der Trockenheit nicht nachgegeben haben. Umso besser, wenn sich ein paar feuchtere oder Lebensräume mit Staunässe in… Weiterlesen →

Die Schuderbachwiese – eine Gegendarstellung

Als ich am 4. Juli dieses Jahrs einen Beitrag über die durch einen Golfplatz bedrohte Schuderbachwiese in Thüringen schrieb, habe ich scheinbar einen Nerv getroffen. Nicht nur gingen die Aufrufe meines Blogs durch die Decke, es riefen sogar mehrere lokale… Weiterlesen →

[Feldbotanik] Arctium tomentosum – die Filz-Klette

So langsam neigt sich das botanische Jahr dem Ende. Sicherlich hat die anhaltende Trockenheit, zumindest in meiner Gegend, zu einem verfrühten Ende der Blütenpracht beigetragen. Nichtsdestotrotz lassen sich immer noch ein paar bunte Farbtupfer in Feld und Flur finden. Ein… Weiterlesen →

© 2019 Naturgebloggt — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑