Natur fasziniert mich in all ihren Facetten. Besonders ihre kulturelle und historische Bedeutung für und ihr Einfluss auf den Menschen in einer Zeit, in der dieser noch nicht so entkoppelt war, haben es mir angetan. Demzufolge befinden sich auch einige Bücher in meinem Fundus, welche sich mit ebendiesen Themen befassen. Ständig kommen neue Bücher dazu und erweitern meine Sammlung. Der Neuzugang des Monats lautet „The Land of the Green Man“ von Carolyne Larrington und greift allerhand Mythen, Sagen und Märchen der Britischen Inseln auf. Auf den ersten (und zweiten) Blick mag man sich wundern, was das alles mit Natur zu tun haben mag aber dieser Zusammenhang wird beim Lesen schnell klar.

Die Autorin greift Landschaftsstrukturen wie Hügel, Berge, Wälder, Flüsse und Seen auf und verbindet sie mit allerhand, teils poetischer, Literatur aus der Vergangenheit Großbritanniens. So werden diverse Märchen und Sagen erzählt, die sich auf stellenweise sehr regionale und lokale Gebilde und Geschehnisse beziehen. Da kann einer, der nicht aus der Gegend kommt, nur ratlos dreinschauen und sich wundern. Das Buch umfasst so ziemlich alle Mythengestalten dies es im UK zu geben scheint. Von sogenannten Changelings, über das Nuckalavee bis hin zu dem von mir geschätzten Green Man werden die Sagen Englands, Wales, Schottland sowie Irlands beleuchtet und immer, wie bereits erwähnt, mit entsprechenden Passagen aus Gedichten und Lieder untermauert. Das Buch gliedert die Geschichten in verschiedene Kapitel wie „Death & Lost“ oder „Man & the Beast“ zählt dann Sagen mit thematischen Bezug auf. So gefällt mir das.

Darin liegt sowohl die Stärke als die Schwäche des Buches. Die Gedichte sind teilweise in Middle English und, zumindest für mich, nicht immer leicht zu verstehen. Glücklicherweise wird zeitgemäße Übersetzung stets nachgeschoben. Es macht aber auch Spaß, die alten Wörter zu erraten und sich deren Sinn zu denken. Unterm Strich ist es ein sehr gelungenes und kurzweilig geschriebenes Buch, das durch zahlreiche Illustrationen aufgelockert wird.

0