Letzte Artikel von Thomas Engst (Alle anzeigen)

FledermausDer NABU zeichnet sich bekanntlich durch überwiegend sinnvolle Aktionen zum Thema Naturschutz aus. Aktuell bietet er auf seiner Homepage einen sehr gelungenen Überblick der 25 in Deutschland heimischen Fledermausarten.

Aufgeführt werden die Tiere in einer alphabetisch geordneten Liste und anschließend kurz und knapp erklärt. Keine Sorge, alles Wichtige ist im Text enthalten und als besonderes Schmankerl gibt es eine Bilderstrecke mit Zeichnungen der Tiere sowie Audiodateien der jeweiligen Rufe.

Fleder bevölkern die Erde bereits seit rund 50 Millionen Jahren und sind bis dato die einzigen Säugetiere, die den aktiven Flug (passives Fliegen wäre Gleiten) erlernt haben. Allerdings erkannte die Natur die Nachteile gegenüber einem Federkleid und somit sind Fledertiere von der Evolution nicht weiter bedacht wurden. Dabei üben gerade Flerdermäuse eine ungebrochene Faszination auf den Menschen aus. Der wohl populärste Superheld unserer Zeit ist ja bekanntlich eine Homage an die Jäger der Nacht. Ein Leben in der Dunkelheit, ein Gehör welches zum Sehen taugt und der Durst nach Blut kehren in regelmäßigen Abständen in die Lichtspielhäuser und Bücher zurück. Dabei steht es aktuell nicht gerade gut um die Nachtegler.

Lebensraumverlust oder -beinträchtigung haben ihnen Übel mitgespielt. Besonder die Sanierung von alten Bauwerken wie Kirchtürmen oder das Entfernen jeglichen Totholzes aus den Wäldern tragen zur Verschlechtzerung des Bestandes bei.

Ihr interessiert euch für das Thema? Gut, dann schaut mal auf der Seite vom NABU vorbei.

Heimische Fledermäuse im Portrait (NABU).

0