Naturschutz – weil's wichtig ist

Kategorie Natur erleben

Die ersten Sonnenstrahlen des Tages

Begibt man sich frühmorgens in die Natur, so bietet sich dem Betrachter ein mitunter ungewöhnliches, fast schon surreales Bild. Alltägliche und bekannte Orte wandeln sich, vertraute Landmarken oder Bäume werden zu bizarren Gebilden. Auf meinem Weg in das Nachbardorf, komme… Weiterlesen →

Der frühe Vogel…

…fängt den Wurm. Schon der zweite Beitrag in kurzer Zeit, der ein altes Sprichwort als Einleitung bemüht. Hoffentlich wird das hier nicht zur Gewohnheit, obwohl es dennoch sehr passend ist. In diesen turbulenten Zeiten sollen Menschenmengen vermieden und soziale Kontakte… Weiterlesen →

Blüht die Esche vor der Eiche…

…gibt’s eine große Bleiche. Blüht die Eiche vor der Esche, gibt’s eine große Wäsche. So oder ähnlich sagt eine alte Bauernregel einen trockenen Sommer vorher. Seit ich als Kind diese Redewendung aufgeschnappt habe, schaue ich jedes Jahr im Frühling, mehr… Weiterlesen →

COVID-19 – Die Natur dennoch (virtuell) erkunden

Angesichts der Coronakrise und einer wahrscheinlichen Ausgangssperre fällt es in diesen Tagen nicht leicht, das Positive in der Sache zu finden. Zumal womöglich auf ausgedehnte Spaziergänge in der freien Natur bis auf Weiteres verzichtet werden muss. Besonders schlimm ist dies,… Weiterlesen →

Ende März und die Bäume beginnen zu grünen

Noch darf ich das Haus verlassen und mich an der Schönheit der Natur erfreuen. Aufgrund der Dummheit von wenigen Menschen kann diese Gewohnheit aber bald vorbei sein und Ausgangssperren verhängt werden. Alles nur um das neuartige Coronavirus einzudämmen. Noch geht… Weiterlesen →

Antrittsbesuch im Auwald

Diese Art Beitrag hat schon Tradition. Nahezu jeden Frühling, wenn die Vegetation ihren letzten Rest an Winterschlaf abgeschüttelt hat, besuche ich den hiesigen Auwald und schaue nach, ob auch alle Frühblüher gut durch den Winter gekommen sind. So auch in… Weiterlesen →

Das Jahr ist seiner Zeit voraus

Wann immer es mir möglichst, verbringe ich Zeit in der Natur. Auf meinen Streifzügen schaue nach Tieren, Pflanzen und versuche, die mich umgebende Umwelt bewusst wahrzunehmen. Auf diese Weise habe ich ein gutes Gefühl für die Vegetation und den allgemeinen… Weiterlesen →

Erstaunliche Purpurrote Taubnessel

Der Januar war erstaunlich mild, zumindest hier im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt. Das Ausbleiben von Frost und Schnee beflügelt die Vegetation derart, dass sie schon deutlich weiter ist als sie es sein „dürfte“ bzw. hörte die Vegetation gar nicht so recht… Weiterlesen →

[Gastbeitrag] Wegbegleiter und Vorbild sein: Wie Kinder von Natur begeistert werden (Veronika Eicher)

Ich habe als Kind lange angenommen, dass mein Vater deswegen immer „seine“ Pflänzchen bei unseren Wanderungen anschaute, weil es ihm sonst auch zu langweilig gewesen wäre. Für ihn bedeutete Wandern, alle paar Meter stehen zu bleiben und Pflanzen zu bestimmen…. Weiterlesen →

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2020 Naturgebloggt — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑