Das war ja mal eine turbulente Woche. In Thüringen entartete die Wahl des Ministerpräsidenten zu einer bundesweiten Farce und sorgt seitdem für mächtig Wirbel. Sollte sich die Situation nicht zufriedenstellen klären, mache ich mir Sorgen um das im Naturschutz erreichte. War Thüringen 2014 noch das bundesweite Schlusslicht beim Erhalt und Schutz der wildlebenden Tiere und Pflanzen, haben erhebliche Anstrengungen in den letzten Jahren doch gereicht, um sehr gute Naturschutzarbeit zu gewähren. Klar, im Freistaat wird auch nur mit Wasser gekocht aber es wurde wenigstens gekocht. Mein liebstes Beispiel aus Thüringen sind da ganz klar die Natura 2000-Stationen, welche ich mir, mit ein paar Anpassungen, ganz gut für Sachsen-Anhalt vorstellen könnte.

Auch hier im Blog war wieder jede Menge Bewegung. In den letzten Tagen ging ein Beitrag nahezu durch die Decke. Naturschutz als Beruf scheint plötzlich von großem Interesse zu sein. Auch freut es mich, dass der Gastbeitrag von Veronika Eicher (quercustexte.de) noch immer so gut gelesen wird.  Nun aber zum eigentlichen Teil des Wochenrückblickes.

Hier kommen die am häufigsten gelesenen Beiträge der letzten sieben Tage:

Pflanzennamen lernen leicht gemacht

Naturschutz als Beruf

Panda Search – WWF rollt eigene Suchmaschine an den Start

[Gastbeitrag] Wegbegleiter und Vorbild sein: Wie Kinder von Natur begeistert werden (Veronika Eicher)

Baumhöhe messen mit der Waldfibel-App

Ökologische Strategietypen von Pflanzen

Naturschutz in die Fläche bringen – Thüringen zeigt wie es gehen könnte

Waldschäden melden mit Waldreport.de

 

0