Um die Themen nachhaltige und ökologische Lebensmittel werden aktuell viele Debatten geführt. Der naturverträgliche Bezug von Nahrung nimmt in unserer Gesellschaft immer mehr Raum ein. Nicht zuletzt wegen den immer schlechter werdenden Bedingungen für Masttiere.  Ich selbst bin schon seit langer Zeit auf den Zug aufgesprungen und versuche wenn immer möglich, bewusst und ökologisch einzukaufen und versuche, was die Entwicklung und Akzeptanz von nachhaltig produzierten und vermarkteten Lebensmitteln betrifft, immer am Ball zu bleiben. Denn so wie es die aktuelle intensive Landwirtschaft treibt, kann es nicht weitergehen.

Mehr durch Zufall stieß ich auf das Projekt Marktschwärmer. Das Ganze ist nicht neu, ihr kennt das sicher schon, und basiert auf einem einfachen aber tollen Prinzip. Was ist Marktschwärmer (früher Food Assembly)? Ein Einkaufsportal für regionale Lebensmittel, aber zugleich auch ein lokaler Markt, bei dem die Bauern und Lebensmittelhandwerker persönlich anwesend sind. Ihr könnt also denen, die die Produkte herstellen, die Hand geben und auch gern Fragen stellen wenn Ihr Eure Produkte abholt. Long Story short: Ihr meldet euch bei der Plattform an und könnt Waren direkt vom Erzeuger bestellen und anschließend an diversen Standorten abholen. Ohne Zwischenhändler, ohne unnötig belastete Wertschöpfungskette, ohne intransparente Abläufe bei der Herstellung. Ihr seht was ihr kauft.

Das Marktschwärmer-Blog versorgt euch mit Infos rund um die Produkte und Lebensmittel aller Art.

Auf der interaktiven Karte findet ihr einen Marktschwärmerstandort auch in eurer Nähe.

Das Finanzierungsmodell wird auf der Seite transparent kommuniziert. So erhalten Veranstalter, sogenannte Marktschwärmer, eine Vergütung von 8,35 % des Netto-Umsatzes, die Firma hinter dem Angebot nimmt sich 10%. Klingt in meinen laienhaften Ohren erstmal fair, muss sich aber in der Praxis beweisen.

Klingt in der Theorie ganz gut oder? Bisher kenne ich das Projekt nur aus der Theorie, da es in ganz Sachsen-Anhalt nicht vertreten ist, und kann euch daher keine praktischen Erfahrungen bieten.  Bei euch sieht es bestimmt anders aus. Kennt ihr bereits Marktschwärmer oder seid ihr schon eifrig dabei? Lasst es mich doch wissen. Ich bin gespannt.

0