thDieser Beitrag ist die Ankündigung zu einem Pilotprojekt. Einem Projekt, welches die Interaktion zwischen mir und euch, liebe LeserInnen, auf ein neues Level heben soll. Ein Projekt namens Naturgesnapt. Seit ein paar Tagen bin ich stolzer Besitzer eines Snapchat-Accounts. Dieser hört auf den Namen Naturgesnapt (pfiffige LeserInnen finden jetzt Analogien zum Blognamen) und soll euch die Arbeit eines Berufsnaturschützers noch eine Stufe näher bringen. Ein Blick hinter die Kulissen sozusagen. Der Account wird keine (oder nur ganz wenige) private Inhalte haben, die möchte doch ohnehin keiner sehen.

In welcher Form sich das Ganze gestaltet ist zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig unklar. Mögliche Szenarien wären Naturschutzgroß- und Forschungsprojekte bzw. Tagungen etc. Eben alles mit einem Touch Naturschutz. Eure Vorschläge  sind willkommen, ja sogar dringend notwendig. Ich möchte ja nicht an euch vorbei snapchatten. Habt ein Nachsehen mit mir, wenn nicht täglich neuer Content kommt.  Mir ist es wichtig, dass es einen gewissen Mehrwert für euch gibt.

Starten möchte ich nächsten Mittwoch, den 8. Juni 2016. Da bin ich nämlich auf der DBU Woche der Umwelt in Berlin zu Gast und würde euch gerne dahin mitnehmen.

0