Letzte Artikel von Thomas Engst (Alle anzeigen)

Das schöne Wetter musste heute genutzt werden. Also ging es mit dem Rad etwas die Saale entlang. Ein weiser Mensch hat einmal gesagt: “Wenn man Bernburg hinter sich lässt, wird es schön”, und genauso ist es. Nicht lange und man fährt durch den hiesigen Auwald. Nach dem Hochwasser von 2013 sind die meisten Wege zwar asphaltiert, dies tut jedoch dem Fahrspaß keinen Abbruch. Ein lohnenden Ausflugsziel bzw. eine empfehlenswerte Jausenstation ist das ehemalige Fahrgastschiff “Gröna” im gleichnamigen Dörfchen bzw. Stadtteil.


Wann immer ich in der Nähe bin und geöffnet ist, nehme ich mir ein paar Minuten Zeit und gönne mir eine Pause. Die Füße im Wasser baumeln zu lassen ist schon ein Argument für eine Rast. Um letzte Zweifel zu zerstreuen gibt es durchaus bequeme Liegestühle. Getestet und für gut befunden.

0