Naturschutz – weil's wichtig ist

Autor Thomas Engst

Hallo, ich bin Thomas! Baujahr 1987, Karl-Marx-Städter in Sachsen-Anhalt und Gründer dieses Blogs. Seit 2011 bin ich im Berufsnaturschutz aktiv und berichte euch auf diesen Seiten über dieses spannende Themenfeld.
Mail: thomas [at] naturgebloggt.de

Neues Meeresschutzgebiet lt. OSPAR

Die Umweltministerinnen und Umweltminister der Nordostatlantik-Anrainerstaaten – der Vertragsstaaten des OSPAR-Übereinkommens – haben sich heute im portugiesischen Cascais auf die Schaffung eines neuen Meeresschutzgebiets verständigt. Das Gebiet ist so groß wie Deutschland und Großbritannien zusammen und dient in erster Linie… Weiterlesen →

Wie nachhaltig ist welches Bio-Label?

Bio-Label gibt es eine Menge und vielen davon haftet der Makel des Unvollkommenen an. Der viel gescholtene Bio-Joghurt aus Spanien, der seine Reise in den hiesigen Supermarkt via LKW absolviert, steht dennoch als “Bio” ausgewiesene Ware im Regal. Angesichts der… Weiterlesen →

Mit einer PatenSCHAFt die Schäfereien unterstützen

Weidetierhaltern im Allgemeinen und Schäfern im Besonderen haben seit Jahren einen schweren Stand. Bundesweit geht die Anzahl an aktiven Betrieben drastisch zurück und nur in einzelnen Regionen gönnen sich Länder und Kommunen den “Luxus” einer aktiven Schäferei. Wobei “gönnen” das… Weiterlesen →

Marmelade aus der Natur

Ich habe das Glück, in einer an Mirabellen (Prunus domestica subsp. syriaca) reichen Gegend zu wohnen. Jedes Jahr im Frühjahr schaue ich mir schon die bekannten Standorte an und freue mich auf die Ernte. Wenn Zeit und Früchte reif sind,… Weiterlesen →

[Buchtipp] Auerhuhn – Ein Urvogel verschwindet

Auerhähne gehören zu den Verlierern unserer Zeit. Noch zu den Zeiten unserer Großeltern waren sie ein oft anzutreffender Vogel. Die geeigneten Lebensräume vorausgesetzt. In heutigen Zeiten jedoch, sind sie eine weitere vom Aussterben bedrohte Art, die sich in absehbarer Zeit… Weiterlesen →

Botanisieren im Spätsommer am Ufer der Elbe

Ich hatte es in den vergangenen Beiträgen schon erwähnt, das botanische Jahr nähert sich seinem Ende. Immer mehr Anzeichen deuten auf den kommenden Herbst hin und so langsam beginnen die Linden ihr Laub abzuwerfen. Mein Arbeitsweg führte mich heute in… Weiterlesen →

Das (botanische) Jahr verliert an Kraft

In der letzten Woche hatte ich mal wieder die Chance, diverse Biotope und Lebensräume zu kartieren und nach dem jeweiligen Pflanzeninventar zu schauen. Es lässt sich nicht leugnen, das botanische Jahr neigt sich dem Ende. In meinem Falle sah ich… Weiterlesen →

Botanisieren am Elbufer

In der vergangenen Woche führte mich die Arbeit in den südöstlich angrenzenden Freistaat an das Ufer der Elbe. Inmitten der Stadt Dresden galt es eine Wiese auf ihr botanisches Artinventar zu kartieren. Warum? Um zu wissen, wie es mit der… Weiterlesen →

Gut gedacht, schlecht gemacht

Aktuell ist es in Mode, sich mit Umwelt- und Naturschutzmaßnahmen ins rechte Licht zu rücken. Oftmals sind diese Maßnahmen fadenscheinig und Greenwashing in bester Manier. So auch diese Blühwiese in meiner Heimatstadt Chemnitz. Hier rühmt sich das hiesige Sportamt mit… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2021 Naturgebloggt — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑