Naturschutz – weil's wichtig ist

Autor Thomas Engst

Hallo, ich bin Thomas! Baujahr 1987, Karl-Marx-Städter in Sachsen-Anhalt und Gründer dieses Blogs. Seit 2011 bin ich im Berufsnaturschutz aktiv und berichte euch auf diesen Seiten über dieses spannende Themenfeld.
Mail: thomas [at] naturgebloggt.de

[Buchtipp] Ein Stück Land: Mein Leben mit Pflanzen und Tieren

Wie im letzten Buchtipp angekündigt, habe ich noch mehr Empfehlungen von John Lewis-Stempel parat. Während in seinem neuesten Buch (s. hier) der Lebensraum Wald im Mittelpunkt steht, handelt das Vorgängerbuch „Ein Stück Land: Mein Leben mit Pflanzen und Tieren“ von… Weiterlesen →

[Gastbeitrag] Volksbegehren Artenvielfalt. Jetzt! – mehr Schutz für Tier- und Pflanzenarten (Heike Köhn)

Das Artensterben ist mit dem Klimawandel eine der größten Krisen der Menschheit. Wir sind dabei, global rund eine Million Tier- und Pflanzenarten zu verlieren. Allein in Niedersachsen sind etwa die Hälfte unserer 11.000 Tier- und Pflanzenarten gefährdet, 62 Prozent der… Weiterlesen →

KW 13 – Wochenrückblick

Es scheint wahrlich an der Zahl 13 zu liegen. COVID-19 hat die Welt noch immer fest im Griff und die einzelnen Regierungen der Länder suchen nach wie vor verzweifelt nach einem Ausweg aus der Misere. Mich erstaunt nur, dass es… Weiterlesen →

Es klappert wieder in Deutschland – die Störche sind zurück

Fast schon traditionell weise ich im Frühling eines jeden Jahres auf die Rückkehr der Störche hin. Immer wieder freue ich mich, wenn ich die edlen Vögel wohlbehalten in ihren Nestern sehe und denke mir dann immer, was sie wohl für… Weiterlesen →

[Buchtipp] Im Wald – mein Jahr im Cockshutt Wood

Es ist mal wieder Zeit für eine Leseempfehlung. Vielleicht hat der eine oder die andere in den kommenden Tagen und Wochen mehr Zeit zum Lesen und ist noch auf der Suche nach dem passenden Stoff. Falls dem so ist, habe… Weiterlesen →

Die ersten Sonnenstrahlen des Tages

Begibt man sich frühmorgens in die Natur, so bietet sich dem Betrachter ein mitunter ungewöhnliches, fast schon surreales Bild. Alltägliche und bekannte Orte wandeln sich, vertraute Landmarken oder Bäume werden zu bizarren Gebilden. Auf meinem Weg in das Nachbardorf, komme… Weiterlesen →

Der frühe Vogel…

…fängt den Wurm. Schon der zweite Beitrag in kurzer Zeit, der ein altes Sprichwort als Einleitung bemüht. Hoffentlich wird das hier nicht zur Gewohnheit, obwohl es dennoch sehr passend ist. In diesen turbulenten Zeiten sollen Menschenmengen vermieden und soziale Kontakte… Weiterlesen →

KW 12 – Wochenrückblick

Die zurückliegende Woche wird uns noch lange im Gedächtnis bleiben und in allen kommenden Jahresrückblicken Erwähnung finden. Deutschland schaltet sich ab. So oder ähnlich lässt sich die Entwicklung der letzten sieben Tage treffend beschreiben. Um die Verbreitung des neuartigen Coronavirus… Weiterlesen →

Blüht die Esche vor der Eiche…

…gibt’s eine große Bleiche. Blüht die Eiche vor der Esche, gibt’s eine große Wäsche. So oder ähnlich sagt eine alte Bauernregel einen trockenen Sommer vorher. Seit ich als Kind diese Redewendung aufgeschnappt habe, schaue ich jedes Jahr im Frühling, mehr… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2020 Naturgebloggt — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑