Wenn es eine Artengruppe gibt, die in der heutigen Zeit besonders viel Federn lassen musste, sind es die Insekten. Glaubt man aktuellen Zahlen, so sind 80% der Bestände eingebrochen. Demzufolge sind alle Maßnahmen, die zur Verbesserung der Situation beitragen sind daher sehr  willkommen. Eine sehr gute Möglichkeit sind bestäuber- und insektenfreundliche Gärten. Der Nabu zeigt auf seiner Seite ihr selbst Hand anlegen könnt um es Schmetterlingen und Bestäubern in eurem Umkreis etwas angenehmer machen könnt.

Schmetterlinge unterstützen leicht gemacht

Der NABU gibt auf seiner Seite Tipps zum Bau einer Schmetterlingsspirale. Diese ist mit wenig Aufwand ganz einfach selbst  zu bauen und hat einen überaus positiven Effekt auf die kleinen Summser aus. Entscheidend dabei ist die Wahl der richtigen Pflanzen. Hierbei sollte der Fokus nicht auf gärtnerische Aspekten liegen sondern vielmehr auf das zu erwartende Nahrungsangebot. Ich persönlich bin ein großer Freund von Bauerngärten. Diese sehen zwar etwas wild aus aber sie strotzennur so vor Artenvielfalt und freudigem Gebrumm.

Schaut mal beim NABU vorbei und holt euch ein paar Ideen. Ich wünsche frohes Schaffen.

Schwalbenschwanz-Schmetterling

Schwalbenschwanz-Schmetterling

 

0