Auf dem Papier ist der Frühling noch etwas fern, aber schaut man in die Praxis so sieht es anders aus. Begünstigt durch die warmen Tage (zumindest im Salzlandkreis) ist die Vegetation schon ein ganzes Stück weiter als sie es eigentlich sein sollte. Den Anfang machen, üblicherweise, die Frühblüher. Allen voran das Schneeglöckchen (Galanthus nivalis), welches passend zum Imbolc-Fest in den Startlöchern steht. Sollten die Temperaturen so mild bleiben und wir von spontanen Schneefällen verschont bleiben, so steht uns ein bunter Februar bevor.

Galanthus nivalis (LSA)

Galanthus nivalis (LSA)

Galanthus nivalis (LSA) Blütenkopf

Galanthus nivalis (LSA), Blütenkopf

Galanthus nivalis (LSA) Blütenkopf

Galanthus nivalis (LSA), Blütenkopf

Schaut man sich das dritte Bild genauer an, so sind unschwer die noch zusammen gerollten Blütenblätter zu erkennen, welche dem Schneeglöckchen seine unverwechselbare Form geben. Ich persönlich kann es kaum erwarten. Obwohl mir der Winter gefällt, ist es doch schöner, wenn es wieder bunter wird.

0