Naturgebloggt

Naturschutz – weil's wichtig ist

Seite 2 von 171

COVID-19 – Die Natur dennoch (virtuell) erkunden

Angesichts der Coronakrise und einer wahrscheinlichen Ausgangssperre fällt es in diesen Tagen nicht leicht, das Positive in der Sache zu finden. Zumal womöglich auf ausgedehnte Spaziergänge in der freien Natur bis auf Weiteres verzichtet werden muss. Besonders schlimm ist dies,… Weiterlesen →

Ende März und die Bäume beginnen zu grünen

Noch darf ich das Haus verlassen und mich an der Schönheit der Natur erfreuen. Aufgrund der Dummheit von wenigen Menschen kann diese Gewohnheit aber bald vorbei sein und Ausgangssperren verhängt werden. Alles nur um das neuartige Coronavirus einzudämmen. Noch geht… Weiterlesen →

COVID-19 – Ein Virus mit tierischem Ursprung

Nach wie vor hält das Coronavirus die Welt in Atem und sorgt für eine Dynamik, die nahezu keiner von uns bereits erlebt haben dürfte. Unter all den wahren und unwahren Theorien, Zeitungsartikeln und Fernsehsendungen interessieren mich vorrangig die Theorien zur… Weiterlesen →

COVID-19 – der Langeweile (zumindest virtuell) entkommen

Seid gestern ist es also soweit. Deutschland fährt sich offiziell und von höchster Stelle angeordnet herunter. In den kommenden vier Wochen wird versucht, mit drastischen Maßnahmen der exponentiellen Verbreitung des neuartigen Coronavirus etwas entgegenzusetzen. An die Folgen für Handwerker, Selbstständige… Weiterlesen →

[Feldbotanik] Vinca major – das Große Immergrün

Dank den warmen Temperaturen der letzten Tage geht es in Sachen Vegetation Schlag auf Schlag. Auf jedem meiner ausgedehnten Spaziergänge durch Feld und Flur entdecke ich weitere Pflanzenarten, welche die Landschaft mit ihren Blütenfarben verschönern und die noch nicht den… Weiterlesen →

COVID-19 – Nichts Genaues weiß man nicht

Das neuartige Coronavirus COVID-19 hat die Welt im Sturm erobert. Innerhalb kürzester Zeit hat es sich um den gesamten Erdball ausgebreitet und zeigt mit aller Deutlichkeit Vor- und Nachteile einer globalisierten Welt. Trotz allen Bemühungen seitens Regierungen und Institutionen, die… Weiterlesen →

[Feldbotanik] Gagea lutea – der Wald-Gelbstern

Gagea lutea ist eine zierliche, ausdauernde krautige Pflanze. Als Zwiebelgeophyt bildet er unterirdische Zwiebeln als Überdauerungsorgane aus. Diese kennzeichnen fleischige Schuppen, welche aus einer Verdickung der Blattscheiden entstehen. Er erreicht Wuchshöhen von 10 bis 30 Zentimetern, was in etwa der… Weiterlesen →

KW 11 – Wochenrückblick

Schon wieder ist eine Woche vergangen und jeden Tag nehmen die hellen Stunden zu. Mit ihnen kommt auch die Vegetation in Gang, die, zugegebenermaßen, in diesem Jahr keine wirkliche Ruhephase hatte. Auf meinen Streifzügen durch Feld und Flur entdecke ich… Weiterlesen →

Antrittsbesuch im Auwald

Diese Art Beitrag hat schon Tradition. Nahezu jeden Frühling, wenn die Vegetation ihren letzten Rest an Winterschlaf abgeschüttelt hat, besuche ich den hiesigen Auwald und schaue nach, ob auch alle Frühblüher gut durch den Winter gekommen sind. So auch in… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2020 Naturgebloggt — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑