Letzte Artikel von Thomas Engst (Alle anzeigen)
Unbenanntes Bild

Quelle: Natur und Landschaf Sonderausgabe

Der Naturschutz ist in Deutschland Ländersache. Das bedeutet, die Bundesregierung oder speziell das BMUB gibt die Rahmenbedingungen vor und die einzelnen Bundesländer konkretisieren diese anschließend. Ausgeführt und umgesetzt werden die Projekte dann überwiegend durch Umweltverbände und Landesämter bzw. staatl. Einrichtungen. Allen voran der NABU, BUND oder WWF. Daher ist es für Außenstehende mitunter ganz schön schwierig den Überblick über die einzelnen Tätigkeitsfelder der unterschiedlichen Organisationen zu behalten. Damit dies nicht so bleibt, widmet die Fachzeitschrift Natur und Landschaft diesem Thema ein Sonderheft. In dieser Ausgabe geben die zuständigen Institutionen (bspw. Bundesamt für Naturschutz, für Naturschutz zuständigen Landesämter) einen überaus informativen Einblick in ihr Arbeitsjahr 2015. So werden in Form von Kurzbeiträgen allerhand Naturschutzmaßnahmen aufgezeigt, welche durch zusätzliche Infos in Tabellenform ergänzt (Quelle: BfN).

Exemplare aus Papier können kostenfrei über das Bundesamt für Naturschutz, Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Konstantinstraße 110, 53179 Bonn, Tel.(0228) 8491-4444, presse@bfn.de, bezogen werden. Die PDF-Datei binde ich euch unterhalb des Beitrages ein.

0