Der fünften Ausgabe von #Naturgefragt lag ein aktuelles Thema zugrunde. Nämlich das verstärkte Amselsterben, bedingt durch den Usutu-Virus. Wer bislang noch nichts davon gehört hat, der findet hier und hier zusätzliche Informationen. Mir ist das Thema zwar bewusst, jedoch habe ich bislang keinen einzigen Fall mitbekommen geschweige denn selbst gesehen. Nicht so mein Kollegenkreis, der einen beträchtlichen Teil an Ornithologen enthält.

Nun aber zu den Umfrageergebnissen. In den letzten sieben Tagen haben 56 Nutzer ihre Antwort abgegeben. Vielen Dank dafür, dennoch erstaunt es mich, dass jede Umfrage zu clicky-bunti Themen deutlich mehr Engagement erfährt. Wie dem auch sei, von allen Teilnehmern haben 79 % und damit die deutliche Mehrheit noch nichts in Sachen Usutu-Virus oder Amselsterben bemerkt. 16 % hingegen stellten bereits eine solche Entwicklung fest und nur 5 % konnten keine Veränderungen im Vergleich zum Vorjahr ausmachen. Interessant waren vor allem die Kommentare unter der Umfrage. So wurde bspw. vermeldet, dass es generell weniger Amseln als in den Vorjahren gäbe.

Die Thematik Amselsterben ist noch in vollem Gange und wird sicherlich auch in Zukunft für Gesprächsstoff sorgen.