Zur Problematik mit dem Palmöl wurde hier im Blog schon allerhand gesagt. Die menschliche Gier nach diesem Rohstoff gefährdet nicht nur unzählige Lebensräume sondern bringt auch die Artenvielfalt in arge Bedrängnis. Besonders betroffen sind die tropischen Regenwälder Borneos. Dort fallen jedes Jahr unzählige Hektar an einzigartigem Lebensraum den kreichenden Sägen der Konzerne zum Opfer.

An vielen Stellen wird daher ein Umdenken des Endverbrauchers verlangt. Kauft dieser keine Produkte in den Palmöl enthalten ist, soll die sinkende Nachfrage die Palmölplantagen für Saurons Auge, in diesem Fall die Industrie, uninteressant machen. Auch wenn dieser Gedanke in der Theorie wichtig und richtig ist, so ist dessen Umsetzung ungleich schwerer. In unzähligen Produkten steckt die heiß diskutierte Ressource.

Der WWF hat passend zur Problematik eine Scorecard veröffentlicht, in der die Verarbeitung von Palmöl sowie die Einkaufspolitik der Endverbraucher aufgezeigt und bewertet wird. Für den einen oder anderen Leser eventuell ein Grund sein künftiges Konsumverhalten zu überdenken.

 

0