Wenn es mir möglich ist, kaufe ich regionale Lebensmittel. Regionale Produkte (an dieser Stelle lässt sich vortrefflich streiten, wie „regional“ definiert ist) sind für mich ansprechender als „Bio“-Produkte. Warum? Nun, in den meisten Fällen wird bei „Bio“ die Wertschöpfungskette nicht oder nur unzureichend beachtet.

Im Nachbardorf gibt’s nun täglich frische Eier vom örtlichen Hof.

Daher freute mich eine Entdeckung besonders. Im Nachbardorf werden seit ein paar Tagen täglich frische Eier angeboten. Diese stammen von freilebenden Hühnerm, welche gackernd über den hiesigen Hof trippeln.

Dieser etwas hölzern wirkende Geselle macht auf das neue Angebot aufmerksam.

Verkauft werden die Packungen mit 6 oder 10 Eiern zu jeweils 2€ bzw. 3€. Angeboten werden außerdem die Größen M und L. Wusste gar nicht, dass es unterschiedliche Größen überhaupt gibt.

Verkauft wird via Automaten.

Als netten Bonus führt der Eierautomat nicht nur die namensgebenden Eier, sondern auch Honig aus der Region. Klar, dass ich mir ein Glas Honig aus dem Salzlandkreis geholt habe.

Die Zeit wird zeigen, ob sich diese Vermarktungsstrategie behaupten kann. Mit der Zeit können die noch leeren Fächer im Automaten mit verschiedenen Produkten aus dem Salzlandkreis gefüllt und somit das Angebot erweitert werden.

Ich drücke dem Projekt die Daumen und schaue von nun an öfter mal wieder vorbei.

3+