Letzte Artikel von Thomas Engst (Alle anzeigen)

Silhouette. Getreide. Ähre, Weizen, LandwirtschaftKaum waren vor ein paar Wochen die letzten Schneeglöckchen verblüht, standen schon die Erdbeeren in den Regalen der Lebensmittelmärkte. Natürlich aus dem Süden, frisch aus dem Klimazelt und bewässer mit kostbarem Grundwasser. Erdbeeren sind nur ein Beispiel. Man kann getrost davon ausgehen, dass alles Obst aus der Ferne kommt und nicht regio- bzw. saisonal ist. Dabei muss man nicht zwingend zu Importen greifen. Die heimische Natur hat durchaus eigene Leckereien zu bieten.

Saisonales im April

Obwohl das Jahr noch gar nicht erst begonnen hat, müssen die heimischen Teller nicht leer bleiben. Die Gärten strotzen geradezu vor Leckereien. Welche das sind, zeigt der Saisonkalender von Utopia für den Monat April. Dazu gehören bspw. Kohlrabi, Dill und Rote Beete aber auch des Deutschen liebstes Gemüse Kartoffeln stehen auf der Liste. Wer also noch auf der Suche nach einem leckeren Rezept für das nahende Wochenende ist, dem sei ein Blick auf den Saisonkalender April empfohlen. Es lohnt sich (Quelle: utopia.de)

 

0