Hin und wieder stolpere ich über Apps, welche einen Bezug zur Natur und auch einen gewissen Mehrwert haben. Wenn diese auch noch der Wissensvermittlung dienen, wandern diese Programme auf mein Handy, ich probiere sie aus und, wenn ich Gefallen finde, stelle sie euch vor.

Die App Animal Tracker bietet Informationen zu Tieren auf der ganzen Welt.

Eine solche App ist Animal Tracker, auf die ich während der Lektüre von „Das Internet der Tiere“ gestoßen bin (eine Rezension kommt zu gegebener Zeit).

Bei Animal Tracker (verfügbar für Android und iOS) ist der Name Programm und verrät schon, was die Funktionen der App sind. Dennoch möchte ich einen näheren Blick darauf werfen.

Auch in Deutschland gibt es besenderte Tiere. Aber nicht alle Sender sind derzeit aktiv.

Mit Animal Tracker habt ihr die Möglichkeit, vornehmlich wildlebenden Tieren über die Schulter zu schauen und ihre Monats- oder Jahresaktivität zu verfolgen.

Die beobachteten Tiere tragen Senderhalsbänder, welche ihre Wanderungen oder Flugrouten aufzeichnen und auf einer Karte grafisch darstellen. In den meisten Fällen sind es Vogelarten aber auch „exotische“ Exemplare wie Blauwal, Erdferkel und Braunbär stehen zur Auswahl.

Sachsen-Anhalt ist überschaubar, was die besenderte Tiere betrifft. Ich habe mir bspw. Weißstorch Jonas hersusgepickt.

Dabei ist zu beachten, dass die Qualität und Aktualität der Daten von Tier zu Tier sehr unterschiedlich ist. Ich habe mir als Beispiel den Weißstorch Jonas ausgewählt und konnte allerhand Wissenswertes zu ihm persönlich als auch zu Störche generell erfahren.

Für alle, die sich auch für Störche interessieren, habe ich hier noch eine Buchempfehlung.

Die Aktivitäten von Jonas in den letzten Wochen sind nicht gerade spektakulär…
… sein bisheriger Jahresverlauf hingegen schon. Mit Animal Tracker kann ich Jonas auf seinen Zug in den Süden begleiten. Nahezu in Echtzeit.

Entwickelt und gepflegt wir die App durch das Max-Plank-Institut und kann aktuell mehr als 50.000 Downloads für Android vorweisen. Von der durchschnittlichen Bewertung mit 3,8 (von 5,0 möglichen Sternen), sollte man sich nicht beirren lassen. Das letzte Update gab es zwar im Februar 2020 aber während meiner mehrwöchigen Testphase lief die App fehlerfrei und machte ihr Ding.

Zu vielen besenderten Tiere gibt es allerhand Informationen. Sowohl bezogen auf Arten als auch Individuen.

Eine Funktion hat es mir besonders angetan. So kann ich mich benachrichtigen lassen, wenn ein ausgewähltes Sendertier in meine Nähe kommt. Klar, damit kann auch Unfug gerieben werden, aber es ist auch eine tolle Möglichkeit, um Natur hautnah zu erleben.

Als Fazit bleibt zu sagen, dass mir diese App und deren Zweck sehr gut gefällt und es mir unbegreiflich ist, wie ich sie bisher übersehen konnte.

Ich denke, ich habe nun eine weitere Alternative für regnerische Abende gefunden.

3+