Lamium maculatum

Lamium maculatum

Die Sonne lachte heute an der Saale und zog die Menschen ins Freie und verlockte zu einem Spaziergang. Ich konnte und wollte mich dem nicht verschließen und spazierte mal in den nahegelegenen Auwald. Es hat ja hier im Blog schon fast Tradition, dass ich immer mal sporadisch festhalte, wann denn die Vegetation zu erblühen beginnt. Für mich markieren die ersten Winterlinge, Schneeglökchen und Goldsterne viel mehr den Beginn eines neuen Jahres als es Raketen und Böller jemals könnten. Es macht ja auch wenig Sinn so mitten im Winter den Jahresanfang zu beschließen, wenn die kalten Tage noch bevor stehen. Zugegeben, es war heute doch noch etwas sehr zeitig und die Farbe Braun ist noch vorherrschend und von dem saftigen Grün der jungen Triebe ist noch nicht viel zu sehen. Aber es lohnt der genaue Blick. Denn unter dem am Boden liegenden Laub regt sich durchaus schon etwas. Wer genau hinguckt kann die ersten zaghaften Versuche des Scharbockskrauts entdecken.

Ficaria Verna - das Scharbockskraut.

Ficaria verna – das Scharbockskraut.

0