Letzte Artikel von Thomas Engst (Alle anzeigen)

523c4-kaffeebohneUm die eigene Sicht der Dinge zu justieren empfiehlt sich hin und wieder ein Blick über den Tellerrand. Im Naturschutz umso mehr. Viel unterscheidet sich in Deutschland von unseren Nachbarn. Möchte man über Geschehnnisse in der Schweiz auf dem Laufenden bleiben, so rate ich zur Seite naturschutz.ch, dort wird ein ziemlich großer Bereich aus der grünen Szene abgedeckt. Einen Beitrag von dort möchte ich hier an dieser Stelle aufgreifen. Direkte Ländervergleiche sind oftmals aufschlussreich und weisen oftmals Besonderheiten auf. Im Bereich Fair-Trade ist dies bspw. der Fall. Die Schweiz gehört zu den Ländern mit dem höchsten Pro-Kopf Konsum von fair gehandelten Produkten. Die Unterschiede zwischen Deutschland und der Schweiz sind sehr deutlich. Dies verwundert, da in beiden Ländern eine ähnliche wirtschaftliche und soziale Situation vorherrscht. Soziologen der ETH Zürich und dem Institut für sozial-ökologische Forschung in Frankfurt haben sich nun daran gemacht, diese Kluft zu ergründen. Zu diessem Zwecke wurden in Köln und Zürich jeweils 3.900 Einwohner befragt.

Da die Kollegen die ganze Arbei gemacht haben, möchte ich deren Ergebniss nicht einfach so abschreiben. Daher verlinke ich euch den Originalartikel undterhalb des Beitrages.

Zum Beitrag auf naturschutz.ch.

0