Der anerkannte und in Deutschland überaus aktive Naturschutzverband NABU hat sein Jahr 2019 in Zahlen gepresst und im aktuellen Jahresbericht veröffentlicht. Neben den allumfassenden Themen wie Klimasterben und Artenschwund, bestimmte auch die kommende Agrarreform die Aktivitäten des Vereins. In dieser Angelegenheit setzt sich der NABU gegen die fortlaufende Subventionierung der intensiven Landwirtschaft ein. Ob er damit Erfolg hat, ist unklar, hängt aber auch zu guten Teilen von uns allen ab. Aber auch intern gab es einige Umwälzungen. Hinter den Kulissen fand ein Personalwechsel statt, der eine Ära beendete. Olaf Tschimpke wurde nach 16 erfolg- und erlebnisreichen Jahren als NABU-Präsident verabschiedet und Jörg-Andreas Krüger zu seinem Nachfolger gewählt. Er ist dem NABU seit fast 40 Jahren in verschiedenen Funktionen verbunden und wird den Verband in ein für den Klima- und Naturschutz entscheidendes Jahrzehnt führen. In einem ausführlichen Interview äußert sich Jörg-Andreas Krüger zu den drängenden Herausforderungen und wie der NABU sie angehen will.

Den ausführlichen Bericht könnt ihr an dieser Stelle herunterladen oder ihr lest ihn gleich hier im Blog. Ganz wie ihr mögt.

 

0