Sandersleben ist eine kleine Gemeinde im Landkreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt. Hier hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten eine Menge verändert. Nicht alles zum Positiven. Wie in vielen Städten der Umgebung ging die politische Wende im Jahr 1990 mit einem starken Anstieg der Arbeitslosigkeit und einer signifikanten Abwanderung einher. Mit der Großhandelsgesellschaft, dem Landtechnischen Anlagenbau und der Ludwigshütte stellten die wirtschaftlichen Standbeine der Stadt ihren Betrieb ein. So richtig erholt hat sich Sandersleben trotz einer steigenden Anzahl an Betrieben nie. Für mich spielt all das keine Rolle, mich zieht es zu den (noch) artenreichen Trockenrasen im umliegenden Wippertal. So war es auch am gestrigen Neujahrstag. In aller Frühe machte ich mich auf, um die morgendliche Stille zu genießen und etwas mit mir allein zu sein. Ich mag es, die noch unverbrauchte Luft am Morgen zu atmen und die Natur beim Aufwachen zu beobachten.

Die Kirche St. Marien von Sandersleben ist eine weithin sichbare Landmarke und eines der Wahrzeichen im Wippertal.

Zu meinem Glück hatte ich die Kamera dabei und konnte die frostige Stimmung der Landschaft auf den Chip bannen. Zumindest hoffe ich, dass es mir auch in euren Augen etwas gelungen ist. Leider zeugten noch allerhand Spuren der Silvesternacht von dem Treiben der vergangenen Nacht. Schön zu sehen, dass einige Dörfler bereits mit Besen und Schaufel daran waren, den Unrat zu beseitigen.

0