Naturgebloggt

Naturschutz – weil's wichtig ist

Schlagwort

climate change

Klimawandel in Deutschland: Neuer Monitoringbericht belegt weitreichende Folgen

Die Folgen der globalen Erderwärmung werden in Deutschland spürbarer und lassen sich immer besser belegen. Das hat nun auch das Bundesumweltministerium begriffen und verweist auf den zweiten Monitoringbericht der Bundesregierung, der heute vom Bundesumweltministerium (BMU) und dem Umweltbundesamt (UBA) in… Weiterlesen →

Dornröschen erwacht: EU-Parlament ruft „Klimanotstand“ aus

Es tut sich innerhalb der EU etwas in Sachen Klimaschutz. Zaghaft und etwas mürrisch scheinen die Zeichen der Zeit erkannt zu werden. Die ersten Reaktionen auf den vom menschen beschleunigten Klimawandel fallen zwar noch zögerlicher aus aber immerhin kommt langsam… Weiterlesen →

Bericht zum Klimamonitoring 2019 erschienen

Der Klimawandel ist das Schreckgespenst unserer Zeit. Diese Behauptung hörte ich in den letzten Tagen und Wochen recht oft. Geht man davon aus, dass es Gespenster gar nicht gibt, so ist diese Bezeichnung nicht zutreffend, denn die Veränderung des weltweiten… Weiterlesen →

Klimaschutz in Städten bekommt Finanzhilfe

Vor gut einer Woche (22.09.) hat der Globale Konvent der Bürgermeister für Klima und Energie gemeinsam mit den Regierungen Deutschlands und Luxemburgs die Einrichtung des City Climate Finance Gap Funds angekündigt. Die beiden Regierungen beabsichtigen zusammen bis zu 50 Millionen Euro… Weiterlesen →

Klimawandel bedroht Weltmeere und Eisgebiete besonders stark

Der neue Sonderbericht des Weltklimarats (IPCC) zeigt, dass der Klimawandel schon heute erhebliche Folgen für Ozeane und Eisgebiete hat (hier geht’s zur deutschen Fassung der Hauptaussagen des Berichts). Er ist ein Appell an die Weltgemeinschaft, effektivere Klimaschutzmaßnahmen zu ergreifen, bevor… Weiterlesen →

Gemeinsame Klimaziele bis 2050 nur mit Abstrichen

Manche Meldungen verderben mir direkt den Start in den Tag. So auch heute wieder. Wie ich einem Beitrag der Zeit Online entnehmen konnte, wird es auch bis 2050 keine gemeinsamen Klimaziele geben. Wieso? Befindlichkeiten. Die EU- und Regierungschefs von 28… Weiterlesen →

[Buchtipp] Wildlife Gardening – die Kunst im eigenen Garten die Welt zu retten

Nicht wenige Autoren schaffen es, dass ich mich auf den Erscheinungstermin ihres aktuellen Buches freue und mir das Werk gleich am Tag der Veröffentlichung kaufe. Dave Goulson ist so ein Autor und mittlerweile befinden sich alle seiner Bücher in meiner… Weiterlesen →

Wie viel Ackerfläche verbraucht unser Essen?

Im Internet stehen jede Menge nützliche und informative Dinge. Hin und wieder möchte ich euch von meinen Entdeckungen berichten, vielleicht ist für euch ja ein interessanter Tipp dabei. Neues Entdeckung ist der Flächenrechner MYM2 (aus dem Englischen so viel wie… Weiterlesen →

Ausbeutung der Urwälder – ein Fernsehtipp

Das Thema Bio- oder Ökosiegel wurde im Blog schon mehrmals beleuchtet und die Sinnhaftigkeit mancher Klebchen darf durchaus bezweifelt werden. Eines solcher fragwürdigen Abzeichne ist das FSC-Logo. Die Organisation Forest Stewardship Council startete vor 25 Jahren mit dem hohen Ziel,… Weiterlesen →

© 2020 Naturgebloggt — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑