Naturgebloggt

Naturschutz – weil's wichtig ist

Schlagwort

Vielfalt

[Botanik] Chelidonium majus – das Schöllkraut

Manchen Pflanzen sieht man ihre Familienverhältnisse auf den ersten Blick an. Das Schöllkraut (Chelidonium majus) ist so eine Art. Sie gehört zu den Mohngewächsen und heute Teil des aktuellen Artportraits. Das Chelidonium majus ist eine sommergrüne, zwei- bis mehrjährige, krautige Pflanze, die… Weiterlesen →

Die Vogelstimmenhotline startet in die neue Saison

Das Internet steckt voller kurioser Dinge. Einige sind eher spaßig, andere ungemein nützlich. Zu Letzterem gehört eine Entdeckung, die ich bereits vor einiger Zeit gemacht habe und die mir besonders in den vergangenen zwei Wochen wieder in den Sinn gekommen… Weiterlesen →

[Botanik] Veronica hederifolia – der Efeu-Ehrenpreis

Mit diesem Artportrait lassen wir die großen bzw. größeren Pflanzenarten für einen Moment hinter uns und schauen auf die Winzlinge des Frühjahres. Der Efeu-Ehrenpreis (Veronica hederifolia) ist eine einjährige krautige Pflanze, die bis zu 30 Zentimeter hoch werden kann. Die… Weiterlesen →

[Buchtipp] Wildlife Gardening – die Kunst im eigenen Garten die Welt zu retten

Nicht wenige Autoren schaffen es, dass ich mich auf den Erscheinungstermin ihres aktuellen Buches freue und mir das Werk gleich am Tag der Veröffentlichung kaufe. Dave Goulson ist so ein Autor und mittlerweile befinden sich alle seiner Bücher in meiner… Weiterlesen →

[Botanik] Pulsatilla vulgaris – die Gewöhnliche Kuhschelle

Die Gewöhnliche Kuhschelle wächst als ausdauernde, krautige Pflanze, die während der Blütezeit Wuchshöhen von bis zu 15 Zentimetern, zur Fruchtzeit bis zu 40 Zentimetern aufweist. Sie ist ein Tiefwurzler und dringt über 1 Meter ins Erdreich ein. Die Laubblätter sind… Weiterlesen →

[Botanik] Scilla siberica – der Sibirische Blaustern

Die Gattung der Blausterne (Scilla) ist sehr vielfältig und auf den ersten Blick nur schwer zu überblicken. Zu einigen Wildformen gesellen sich noch unzählige Sorten aus dem Gartenbau. Scilla siberica (Sibirischer Blaustern) ist ein nicht heimischer Verwandter des hiesigen Zweiblättrigen Blausterns… Weiterlesen →

Gibt es noch die „unberührte Natur“?

Gerade in letzter Zeit, in der ich besonders sensibel auf all denMüll in  der Landschaft reagiere, frage ich mich vermehrt, ob es die sprichwörtliche und viel gepriesene „unberührte Natur“ überhaupt noch gibt oder ob diese nicht schon längst ein Relikt… Weiterlesen →

Insektensterben in der Mitte der Gesellschaft angekommen

Als vor ein paar Jahren der EU-Fitnesscheck den Naturschutz auf seine Tauglichkeit prüfen und reformieren wollte und sich gerade mal 500.000 Menschen in Europa unter dem #NatureAlert zusammenfanden, schwand mein Vertrauen in den Menschen und sein Verhältnis zur Natur ein… Weiterlesen →

[Botanik] Melampyrum arvense – der Acker-Wachtelweizen

Die heute vorgestellte Pflanze lässt noch etwas auf sich warten, ist dann aber ein echter Hingucker. Mit ihren auffallend bunten Blütenblättern ist sie leicht zu erspähen und sorgt für farbenfrohe Tupfer in der Landschaft. Heute geht es um Melampyrum arvense,… Weiterlesen →

© 2019 Naturgebloggt — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑