Naturgebloggt

Naturschutz – weil's wichtig ist

Schlagwort

Biodiversität

[Feldbotanik] Linaria vulgaris – Echtes Leinkraut

Der Natur sei Dank haben erstreckt sich die Blühphase einiger Pflanzen bis in den Hoch- und Spätsommer hinein. Nicht auszudenken, wenn alle Pflanzen ihr Pulver bereits verschossen hätten und bspw. Bestäuber nun das Nachsehen hätten. Eine dieser „Spätzünder“ zeigt sich… Weiterlesen →

IPCC Report zum Klimawandel

Zum Thema Klimawandel muss ich an dieser Stelle nicht mehr viel sagen. Fakt ist, wer ihn leugnet, hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt und verschließt die Augen vor dem Offensichtlichen. Fakt ist aber auch, dass der Klimawandel nicht erst… Weiterlesen →

[Feldbotanik] Arctium tomentosum – die Filz-Klette

So langsam neigt sich das botanische Jahr dem Ende. Sicherlich hat die anhaltende Trockenheit, zumindest in meiner Gegend, zu einem verfrühten Ende der Blütenpracht beigetragen. Nichtsdestotrotz lassen sich immer noch ein paar bunte Farbtupfer in Feld und Flur finden. Ein… Weiterlesen →

Weitere 7000 Arten vom Aussterben bedroht

Die Problematik des Artensterbens ist nicht neu. Bereits in der Vergangenheit gab es Phasen, in denen Tier- und Pflanzenarten in großem Maße ausgestorben sind. Die bisherigen Gründe dafür ließen sich allesamt mit natürlichen Ursachen erklären. Bei der aktuellen und damit… Weiterlesen →

[Buchtipp] Chasing the Ghost

Endlich mal wieder eine Buchempfehlung. In den Sommermonaten bleibt für mein zweit liebstes Hobby leider nur wenig Zeit. Umso mehr freue ich mich, endlich mal wieder ein Buch gelesen und beendet zu haben. Chasing the Ghost von Peter Marren ist… Weiterlesen →

Ökolandbau verzeichnet in Deutschland eine positive Entwicklung

Der ökologische Landbau in Deutschland ist 2018 deutlich gewachsen. Der positive Trend setzt sich fort. In Zahlen: Die ökologisch bewirtschaftete Fläche in Deutschland hat sich um 10,8 Prozent auf rund 1,5 Millionen Hektar (ha) vergrößert. Allein in 2018 stieg der… Weiterlesen →

[Feldbotanik] Fumaria officinalis – der Gewöhnliche Erdrauch

Einige Pflanzen besitzen eine markante Erscheinung und stechen durch ihre farbenfrohe Blütenpracht aus der Masse hervor, was sie bereits aus einiger Entfernung erkennbar macht. Der Gewöhnliche Erdrauch (Fumaria officinalis) ist nur dem Namen nach eine ordinäre Pflanze. Sein Äußeres straft… Weiterlesen →

[Feldbotanik] Ophrys apifera – die Bienen-Ragwurz

Ein paar Vertreter der Gattung Ophrys (Ragwurze) habe ich euch ja schon vorgestellt. Heute gesellt sich eine weitere Vertreterin dieser Gattung dazu. Die Bienen-Ragwurz (Ophrys apifera) ist die wohl häufigste Ragwurz-Orchidee und im Gegensatz zu den anderen noch nicht auf… Weiterlesen →

[Feldbotanik] Muscari comosum – die Schopfige Traubenhyazinthe

Heute Vormittag war ein besonderer Moment in meiner Botaniksaison 2019. Seit zwei Jahren suche ich Exemplare der Schopfigen Traubenhyazinthe und habe dafür mehrere Standorte von Altnachweisen abgeklappert. Ich kann euch nicht genau sagen, was genau an dieser Art mich so… Weiterlesen →

© 2019 Naturgebloggt — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑