Letzte Artikel von Thomas Engst (Alle anzeigen)

Deutschland und die Welt befindet sich seit über einem Jahr im Ausnahmezustand. Die Corona-Pandemie stellt Regierung und Bevölkerung vor immense Herausforderungen. Die Regierung ist dabei fein raus ins wälzt immer mehr Entscheidungen auf die privaten Haushalte und Länder ab. Aber darum soll es nicht gehen.

Vielmehr steht in diesem Beitrag eine Unart im Vordergrund, die ich nahezu von Anfang an der Pandemie beobachtet habe.

Die Vermüllung der Landschaft durch Masken. Mir ist es egal, ob Masken einen Nutzen haben oder nicht. Fakt ist, diese Lappen gehören derzeit über Mund und Nase. In die Umwelt hingegen nicht.

Dennoch sehe ich viel zu oft, dass gerade OP-Masken in Hecken, Sträuchern oder am Wegesrand liegen. Weggeworfen oder verloren.

Als neulich der Storch unseres Dorfes mit einem solchen Teil im Schnabel sein Nest ansteuerte war meine Sympathie für den Menschen erneut auf dem Tiefstand.

Daher meine Bitte an euch alle: Nehmt doch euren Müll wieder mit. Egal ob Maske, Verpackungsreste oder was auch immer. Müll gehört nicht in Natur und Landschaft.