Naturgebloggt

Naturschutz – weil's wichtig ist

Schlagwort

Biologie

Insektensterben drastischer als gedacht – Landwirtschaft erneut verantwortlich

Das Insekten- und Artensterben in der freien Landschaft geht weiter. Seit dem Veröffentlichen der sogenannten Krefeld-Studie in 2017, benannt durch den Entomologischen Verein Krefeld, ist das Verschwinden von Insekten in den Fokus der Öffentlichkeit geraten und hält sich seitdem im… Weiterlesen →

Glyphosat-Karte zeigt euch, wo das Gift im Körper schlummert

Zugegeben, die Überschrift klingt etwas reißerisch aber sie beschreibt die Thematik äußerst passend. Den Lesern dieses Blogs muss ich den Begriff Glyphosat nicht mehr erklären, er sollte durchaus bekannt sein. Der Giftstoff ist derzeit viel in den Medien und hat,… Weiterlesen →

[Feldbotanik] Telekia speciosa – die Große Telekie

Da es zum letzten Artportrait ein paar Anmerkungen zur Verwechslungsgefahr zwischen Inula helenium und Telekia speciosa gab, möchte ich mit diesem aktuellen Artportrait etwas Licht ins Dunkel bringen und die Große Telekie (Telekia speciosa) oder Scheinalant vorstellen. Telekia speciosa zählt… Weiterlesen →

Wie gut ist eure Artenkenntnis?

Erst gestern schrieb ich über das Fehlen von Artenkennern und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Biodiversität in unseren Landen. Passend dazu erreichte mich heute eine Meldung des Deutschen Naturschutzbundes NABU. Der Umweltverband organisiert zum wiederholten Male in Kooperation mit… Weiterlesen →

Artenkenner braucht das Land

Die Zeitschrift GEO liefert in oftmals sehr gute Beiträge aus allerhand unterschiedlichen Bereichen. Neulich erst kam mir ein Text über die Beziehung zwischen Mensch und Natur unter die Augen, der mir im Gedächtnis geblieben ist. Dieser Artikel trägt den Namen… Weiterlesen →

[Feldbotanik] Trifolium spadiceum – der Moor-Klee

Den Moor-Klee (Trifolium spadiceum) habe ich in diesem Jahr zum ersten Mal gesehen. Bisher war mir der Anblick dieser Gebirgsart nicht vergönnt gewesen. Umso mehr freute ich mich, als ich diese schöne Art im Herzen meiner Heimat Erzgebirge entdeckt habe…. Weiterlesen →

[Feldbotanik] Arctium tomentosum – die Filz-Klette

So langsam neigt sich das botanische Jahr dem Ende. Sicherlich hat die anhaltende Trockenheit, zumindest in meiner Gegend, zu einem verfrühten Ende der Blütenpracht beigetragen. Nichtsdestotrotz lassen sich immer noch ein paar bunte Farbtupfer in Feld und Flur finden. Ein… Weiterlesen →

[Feldbotanik] Campanula cervicaria – die Borstige Glockenblume

Die Gattung der Glockenblumengewächse (Campanula) ist äußerst manngifaltig und an sehr viele Lebensräume dieser Welt angepasst. Ein paar Arten dieser Gattung habe ich euch ja bereits hier im Blog vorgestellt. Mit dem heutigen Artportrait bekommen die bisherigen Glockenblumen Gesellschaft. Heute… Weiterlesen →

[Feldbotanik] Impatiens parviflora – das Kleine Springkraut

Getreu den Worten Schillers „Ich sei, gewährt mir die Bitte, In eurem Bunde der Dritte“ möchte ich euch heute die dritte, in Deutschland vorkommende Art aus der Gattung der Springkräuter vorstellen. Hierbei handelt es sich erneut um eine neophytsiche Pflanze,… Weiterlesen →

© 2019 Naturgebloggt — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑