Naturschutz – weil's wichtig ist

Kategorie Botanicus fatigatus

Alle Jahre wieder… werden Orchideen gezählt Teil II

In einem der letzten Beiträge habe ich ja schon erwähnt, was unter anderem in meinem botanischen Winterhalbjahr anfällt und wieso es sinnvoll ist, den Winter dafür zu nutzen. Am vergangenen Samstag habe ich die Erfassung der Bocksriemenzunge in Sachsen-Anhalt fortgeführt…. Weiterlesen →

Alle Jahre wieder… werden Orchideen gezählt

Zu den alljährlich wiederkehrenden Dingen in meinem Botanikjahr gehört das Zählen der Winterblattrosetten unterschiedlicher Orchideenarten. Warum im Winter? Nun, viele Orchideen kumulieren in den Wintermonaten Nährstoffe und haben dazu oberirdische Blätter, die derzeit sehr gut zu erkennen und zu unterscheiden… Weiterlesen →

Kartierwochenende auf der Insel Rügen

Einmal im Jahr lädt die AG Geobotanik Mecklenburg-Vorpommerns zu einem gemeinsamen Kartieren der dortigen Botanik ein. Oftmals stehen seltene und gefährdete Pflanzen im Fokus, deren Datenbestand entweder fehlend oder teilweise veraltet sind. Wie in den letzten Jahren auch, ging es… Weiterlesen →

Trockenheit – das traurige Los der Pflanzen

Vor ein paar Tagen schrieb ich an dieser Stelle von der aktuellen Bestandssituation der Bocksriemenzunge (Himantoglossum hircinum) in Sachsen-Anhalt. Diese Orchideenart stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und breitet sich seit vielen Jahren nach Norden aus. In Sachsen-Anhalt bevölkert sie Trockenrasen… Weiterlesen →

Adonis aestivalis – eine freudvolle Entdeckung

Auf einem meiner letzten Streifzüge durch die Flur von Sachsen-Anhalt, machte ich eine botanische Entdeckung, die mich auch noch nach Tagen sehr erfreut. Das Ziel des Ausflugs war es, einen bekannten Fundpunkt des Sommer-Adonisröschens (Adonis aestivalis) aufzusuchen und das Vorhandensein… Weiterlesen →

Kontrollgang für die Orchideen. Trockenheit und Verbuschung setzen den Beständen zu.

Gestern führte mich mein Streifzug durch das mittlere Sachsen-Anhalt. Ziel war es, ein paar der bekannten Standorte der Bocksriemenzunge (Himantoglossum hircinum) aufzusuchen, die blühenden Individuen zu zählen, zu vermessen und die Vitalität der Populationen zu bewerten. Bei schönstem Wetter ging… Weiterlesen →

Ein goldener Schimmer am Ostersonntag

Das wunderbare Wetter am gestrigen Ostersonntag lud mich förmlich dazu ein, einen ausgedehnten Spaziergang durch Feld und Flur zu machen. Ziel des Ausflugs war ein nahegelegener Schlosspark, den ich mir schon immer mal unter botanischen Gesichtspunkten anschauen wollte. Ich wurde… Weiterlesen →

[Botanik] Nonea erecta – das Braune Mönchskraut

Nicht alle Pflanzenarten sind auffallend bunt und stechen sofort ins Auge des Betrachters. Die Art des heutigen Artportraits habe ich vielmehr zufällig im Vorbeigehen im hohen Gras entdeckt. Besonders angetan haben es mir ihre dunkelvioletten Blüten, die auf einem Trockenrasen… Weiterlesen →

[Botanik] Euphorbia amygdaloides – die Mandelblättrige Wolfsmilch

Wolfsmilchgewächse oder Euphorbiaceaen  finde ich sehr spannend, da sie unglaublich vielfältig in ihrem Erscheinungsbild sein können. Ihr Habitus reicht von sehr klein bis hin zu auffallend groß und unübersehbar. Eine größere Vertreterin der Gattung Euphorbia ist die Mandelblättrige Wolfsmilch (Euphorbia… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2021 Naturgebloggt — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑