Es hat mittlerweile schon Tradition. In den winterlichen Monaten, wenn es mit der Blütenpracht der Pflanzen eher mau aussieht, begebe ich mich auf Orchideenkontrollgang durch das Land. Was das ist? Ganz einfach, sehr viele Orchideenarten haben in den winterlichen Monaten eine ausgeprägte und dadurch leicht zu erkennende Blattrosette und sind in der Landschaft nicht zu übersehen. Daher laufe ich bereits bekannte oder potentiell geeignete Standorte an und erfasse den aktuellen Stand der Dinge oder weise Erstbesiedelungen nach. In einer orchideenreichen Gegend wie dem mittleren und südlichen Sachsen-Anhalt ist das keine Seltenheit. Die südexponierten Trockenrasen des Mansfelder Landes sind durchaus geeignete Lebensräume für die farbenfrohen Orchideen. Umso besser, wenn diese Biotope in den Wintermonaten beweidet werden.

Die Blatrosette von Himantoglossum hircinum ist in den Wintermonaten sehr deutlich zu erkennen.

Durch die Beweidung werden die Gräser kurzgehalten, daher verringert sich auch die Streuchschicht auf den Flächen. Mit Streuschicht meinen wir im Naturschutz die verfilzte Matte aus alter Vegetation. Verdichtet sich diese Schicht zu dicken Matten, wirkt sie wie eine Sperrschicht und verhindert den Wiederaustrieb konkurrenzschwacher Kräuter. Gehölze und stark wüchsige Gräser wären die Folge. Das ist der Artenvielfalt abhold und sollte unbedingt verhindert weden. Ebenfalls verursachen Wiedetiere zahlreiche Störstellen, bspw. hervorgerufen durch Tritt. In diesen offenen Bodenstellen finden Orchideensamen beste Bedingunen für einen neuen Start ins Leben. Leider gibt sich Sachsen-Anhalt derzeit alle Mühe, die Weidetierhaltung unattraktiv zu machen, wodurch der Zustand etlicher botanisch wertvoller Flächen rasant den Bach heruntergeht.

Kleinere Individuen von Himantoglossum hircinun in hoher Streuschicht zu finden, ist gar nicht so einfach. Stäbchen markieren die bereits entdeckten Exemplare.

Ich für meinen Teil genieße aber die Streifzüge an der frischen Luft und erfreue mich an jeder neu- oder wiederentdeckten Individuum. Die Botanik ist eben eine Beschäftigung für das ganze Jahr.

3+