Ihr werdet es sicherlich selbst gemerkt haben, in den letzten Tagen hat die Natur einen ordentlichen Sprung nach vorne gemacht und die unterschiedlichsten Pflanzen und Tiere erfüllen die Landschaft. Es ist gerade so als wären sie froh, der winterlichen Tristesse entfliehen zu können. Einiger der ersten Pflanzenarten versuche ich mittels Artportraits abzubilden und euch vorzustellen. Das macht mir großen Spaß und nach den Zuschriften und Kommentare zu urteilen habt auch ihr Freude daran.

Tussilago farfara

Als ich heute Mittag einen Spaziergang machte, erblickte ich nahezu unzählige Frühblüher, welche schon erwacht aber noch nicht im Blog vorgestellt wurden. Dies führte mir einmal mehr die schiere Schaffenskraft der Natur vor Augen. Viele Pflanzen erstaunen  mich auch hinsichtlich ihrer Ökologie und ihrer Verbissenheit immer wieder. So fiel mir die Art Tussilago farfara (Huflattich) auf, die sich inmitten von Pflastersteinen einen Lebensraum erobert hat. Damit ist einmal mehr bewiesen, dass jedes Biotop für die ein oder andere Art geeignet ist und nicht leichtfertig behandelt werden darf. So gerne ich jede Pflanzenart, welcher ich ansichtig werde, im Blog behandeln möchte, so unwahrscheinlich ist dieses Ziel. Ich bemühe mich, die Artportraits passend der Jahreszeit auszuwählen aber wenn das so weitergeht, reicht die To-Do-Liste bis weit in den Winter hinein. Mit der zunehmenden Helligkeit, werden auch meine Streifzüge durch Feld und Flur länger und ich genieße den Aufenthalt in der Natur. Kein Wunder, dass es immer mehr Arten werden, die es zu entdecken gilt.

 

 

0